Datenschutzerklärung

Den Schutz Ihrer persönlichen Daten nehmen wir sehr ernst.

Im Folgenden schildern wir im Detail den Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten bei Benutzung dieser Webseite.

1. Name und Anschrift des Verantwortlichen

Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist

Ralf Bruchner

Im Sonntagsfeld 3

38820 Halberstadt

Festnetz: +49 (0) 3941 / 444188

Mobil: +49 (0) 170 278 13 99

E-Mail: info@brunnenbau-bohrtechnik.de

2. Datenverarbeitung

a. Verarbeitung personenbezogener Daten

Personenbezogene Daten der Nutzer werden grundsätzlich nur erhoben und verarbeitet, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website und deren  Inhalte erforderlich ist. Falls die vorherige Einholung einer Einwilligung aus technischen Gründen nicht möglich ist, ist die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet.

b. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Die Rechtsgrundlage für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten nach  Einwilligung der betroffenen Person ist Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages mit der betroffenen  Person erforderlich ist, ist Art. 6 Abs. 1 lit. b. Dies gilt ebenso bei vorvertraglichen Vorgängen.

Rechtsgrundlage für eine Verarbeitung personenbezogener Daten die zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung dient, der unser Unternehmen unterliegt ist  Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO.

Rechtsgrundlage für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, auf Grund von lebenswichtigen Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person ist Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO.

Rechtsgrundlage für eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Die gilt nur wenn die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht überwiegen.

c. Speicherdauer von personenbezogenen Daten und Löschung

Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden nur so lange gespeichert wie es der Zweck der Speicherung erforderlich macht. Eine Speicherung kann auch erfolgen wenn es der Gesetzgeber in Gesetzen, Vorschriften o. Ä. vorsieht., denen der Verantwortliche unterliegt.

3. Auskunft, Berichtigung, Sperrung und Löschung Ihrer Daten

a. Rechte der Nutzer

Jeder Nutzer hat das Recht, von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob personenbezogene Daten des Nutzers verarbeitet werden; ist dies der Fall, so hat der Nutzer ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten. Außerdem hat der Nutzer u. a. das Recht auf Auskunft über folgende Informationen:

• Verarbeitungszwecke

• Kategorien personenbezogener Daten

• Empfänger

• die geplante Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden

Außerdem haben Nutzer das Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten. Bitte kontaktieren Sie dazu schriftlich den oben genannten Verantwortlichen.

b. Rechtsgrundlage

Rechtsgrundlage ist Art. 15 EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)

4. Zuständige Behörde, Beschwerderecht

Im Falle datenschutzrechtlicher Verstöße steht dem Betroffenen ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu. Zuständige Aufsichtsbehörde in datenschutzrechtlichen Fragen ist der Landesdatenschutzbeauftragte des Landes Sachsen Anhalt. Die Kontaktdaten können unter dem folgenden Link entnommen werden: Internetauftritt des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit – Anschriften und Links – Sachsen-Anhalt.

5. Website und Server-Logfiles

a. Umfang der Datenverarbeitung

Beim Aufruf unserer Website sendet Ihr Browser automatisch Informationen an unseren Web-Server. Es werden dabei folgende Daten von unserem System erfasst:

• Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version

• Das Betriebssystem des Nutzers

• Die IP-Adresse des Nutzers

• Datum und Uhrzeit des Zugriffs

• URL der abgerufenen Datei

Zusätzlich werden diese Daten in Server-Logfiles gespeichert. Diese Daten werden separat von anderen eventuellen Kunden-Daten gespeichert. Ein Rückschluss auf einzelne Personen lässt sich somit nicht ziehen. Zu beachten ist dabei, dass eine Identifizierung eines Nutzers nur in Kombination mit Daten des Internet Service Providers des jeweiligen Nutzers möglich ist.

b. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

c. Zweck der Datenverarbeitung

Generell erfordert der Betrieb einer Website die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse des Nutzers um die entsprechenden Website-Inhalte während der Sitzung an den Nutzer übermitteln zu können.

Darüber hinaus werden technische Daten in Logfiles gespeichert um den Betrieb der Website aufrecht zu erhalten. Zum einen werden die Daten verwendet um eventuelle Angriffe auf die Website abzuwehren, zum anderen dienen die Daten zur Optimierung der Website. Die Daten werden nicht zu Marketingzwecken verwendet.

d. Speicherdauer

Die Daten werden nur so lange gespeichert wie es der Zweck der Speicherung erforderlich macht.  Die Daten, die erhoben werden um die Website bereit stellen zu können, werden direkt nach Beendigung der Sitzung gelöscht.

In Server-Logfiles gespeicherte Daten werden spätestens nach sieben Tagen gelöscht.

e. Widerspruchsrecht und Recht auf Löschung

Da die auf ein Mindestmaß begrenzte Verarbeitung und Erhebung persönlicher Daten zur Bereitstellung der Website zwingend erforderlich ist kann keine Widerspruchsmöglichkeit eingeräumt werden.

6. Webanalyse

a. Einsatz von Webanalyse Tools

Zur Analyse des Nutzerverhaltens werden lediglich Daten aus den Server-Logfiles verwendet.  Es werden keine Cookies auf dem Zugangsgerät des Nutzers gesetzt.

Zur Analyse der Daten wird das Open-Source-Tool AWStats verwendet.

b. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten aus den Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

c. Zweck der Datenverarbeitung

Durch die Verarbeitung der Daten aus den Server-Logfiles erhalten wir Informationen die uns helfen die Website zu optimieren und damit das Nutzererlebnis stetig zu verbessern. Dazu zählen Informationen zum Surfverhalten der User und zu den verwendeten Geräten der Nutzer. So lässt sich unter anderem ermitteln welche Inhalte von den Nutzern bevorzugt wurden.

7. Cookies

Auf dieser Webseite kommen Cookies zum Einsatz. Das sind kleine Textdateien, die Ihr Internetbrowser auf Ihrem Zugangsgerät speichert. Dort können zum Beispiel Informationen über Ihren letzten Besuch auf einer Webseite gespeichert werden um das Nutzererlebnis bei zukünftigen Besuchen zu verbessern. In der Regel akzeptieren Web-Browser Cookies automatisch. Dies kann jedoch in den Einstellungen des Web-Browsers verhindert werden. Falls Sie die Verwendung von Cookies deaktivieren, kann dies zur Folge haben, dass ein Teil unserer Dienste nicht verfügbar ist bzw. nicht funktioniert.

8. Kontaktformular

a. Einsatz eines Kontakformulars

Auf unserer Webseite kommt ein Kontaktformular zum Einsatz. Bei Verwendung des Formulars erklärt sich der Nutzer damit einverstanden, dass seine übermittelten Daten zum Zweck der Kontaktaufnahme gespeichert und verwendet werden.

b. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten die bei Verwendung des Kontaktformulars übertragen werden ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

c. Speicherdauer

Entfällt der Zweck der Erhebung der Daten werden diese gelöscht.

d. Recht auf Widerruf

Sie können Ihre Einverständniserklärung zur temporären Speicherung Ihrer übermittelten Daten jederzeit widerrufen. Senden Sie dazu eine E-Mail an info@brunnenbau-borhtechnik.de.

9. Externe Datenverarbeitung

a. Auftragsdatenverarbeitung

Zur Bereitstellung der Webseite wird diese auf Servern unseres EDV-Dienstleisters gehostet. Die Server befinden sich in Europa und den USA. Somit besteht die Möglichkeit, dass personenbezogene Daten von Nutzern auf ausländische Server übertragen und verarbeitet werden.

Dies geschieht auf Basis eines Auftragsdatenverarbeitungs-Vertrags nach der DSGVO.

b. Rechtsgrundlage für die Auftragsdatenverarbeitung

Die rechtliche Grundlage für die Auftragsdatenverarbeitung ist Art. 28 DSGVO.